27 | 06 | 2017

Standards
Zu dem Begriff Standard finden wir im Duden unter anderem: "... was als mustergültig, modellhaft angesehen wird und nach dem sich anderes richtet; ... Richtschnur; Maßstab; Norm." Gerade wegen dieser Definition wird der Begriff gerne in den Mund genommenn und nicht selten kommt es zu folgender Situation: Weil einer Person die Argumente ausgehen zieht sie sich auf Positionen zurück, die von anderen Menschen zum Standard erklärt wurden. (Diese Bemerkung ist nicht wertend gemeint, sondern eine häufig gemachte Beobachtung.)

 

MDS-Richtlinien - diese vom MDS erarbeiteten Begutachtungsrichtlinien für geschlechtsangleichende Maßnahmen bei Transsexualität haben seit Mai 2009 verbindlich und bundeseinheitlich gültig die bisherigen "Standards of Care" abgelöst.

Ein Beitrag von Helma Katrin Alter mit Auszügen aus dem Sachbuch "Mensch - Mann oder Frau?" zum Thema Standards of Care

Das angesprochene Sachbuch ist im März 2000 unter dem Titel "Gleiche Chancen für alle - Transidentität in Deutschland -1998/1999" erscheinen (ISBN: 3-89811-043-5, 288 Seiten, EUR 15,24; Hersteller und Lieferant für Händler: libri GmbH)

Die Standards der Begutachtung und Behandlung von Transsexuellen der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung, der Akademie für Sexualmedizin und der Gesellschaft für Sexualwissenschaft (seit Mai 2009 durch die obigen MDS-Richtlinien abgelöst)

Die 'Harry S. Benjamin Standards of Care', Version 6. Der Originaltext in englischer Sprache